Altes Rathaus


Gastronomie im Alten Rathaus

DAS ALTE RATHAUS HANNOVER 
Umbau und Sanierung

Um seiner Bedeutung im Stadtraum um die Marktkirche wieder gerecht zu werden, bedurfte das historische Gebäude der Sanierung und Revitalisierung.

Als Tochtergesellschaft der Sparkasse Hannover hat die Hannover Region Grundstücksgesellschaft Altes Rathaus mbH & Co. KG das Objekt als Erbbaurecht für 22 Jahre erworben und sich als Bauherr für die Neugestaltung engagiert. Baubeginn war im Sommer 1997, Eröffnung am 25. Februar 1999. Während der knapp zweijährigen Bauzeit waren Investitionskosten in Höhe von 8,7 Millionen Euro erforderlich. Nach Abschluss der Erbbauzeit geht das Objekt durch Heimfall schließlich wieder an die Stadt Hannover.

Ziel der neuen Gestaltung war es, das Objekt nach allen Himmelsrichtungen zu öffnen, um das Alte Rathaus mit seinem Umfeld wieder enger zu verknüpfen. Der Innenhof wurde mit Glas überdacht und die Innenhoffassade, als grundlegendes Werk für die Architektur der "Hannoverschen Schule", wieder den Blicken zugänglich gemacht. Ein Mietermix aus vielen Bereichen und eine anspruchsvolle Gastronomie im Innenhof füllen das historische Gebäude nun mit neuem Leben. Es bietet eine Fülle von Nutzungsmöglichkeiten, die von der Gastronomie im Atrium und Veranstaltungsräumlichkeiten im Festsaal über exklusive Läden bis hin zum standesamtlichen Trauzimmer und Büroeinheiten reichen. In einer guten Lage mit der fußläufigen Anbindung an das Haupteinzelhandelsgeschehen in Hannover, kurze Verbindung zum Landtag, zur historischen Marktkirche und zur Hannoverschen Altstadt.

Ein besonderes städtisches Juwel, das Alte Rathaus, südlichstes Beispiel norddeutscher Backsteingotik

Vermietung im Alten Rathaus